1 HerrenAm gestrigen Abend machten sich die übrig gebliebenen Hünen aus Schloß Neuhaus auf zur Sporthalle am Rennekamp in Schlangen. Es galt die Schlappe aus der Vorwoche beim Nachbarn aus Elsen vergessen zu machen. Die Personalsituation gestaltete sich wieder äußerst dezimiert, so kam es zum gefühlt 30. Spielerdebüt durch Jens, von den Malina-Brüdern, die an diesem Tag unsere Außenbahnen beackern mussten.

 

Das wichtigste an diesem Tag war es eine positive Einstellung in die Mannschaft zu tragen und die positive Stimmung in den Willen umzuwandeln den 3. Platz zu verteidigen.

 

Also schmetterte Coach Michael uns noch eine gehörige Portion Mut um die Ohren und das Spiel nahm seinen Lauf.

Binnen der 6. und 7. Minute hagelte es gleich alle 4 gelben Karten, sodass sich der neu formierte Mittelblock um Julian und Dominik keine einfachen Fehler mehr in der Findungsphase erlauben konnte. Über 4:2 fand der VfL zu diesem Zeitpunkt in das Spiel.

Doch wir blieben cool und Fabi leitete das Spiel sehr überlegt. Unserer Abwehr gelang es immer besser Beton anzurühren und auch Mattis fand immer besser ins Spiel nachdem er einen Tempogegenstoß der Schlänger entschärfte.

Der stark aufspielende Claus zeigte wieder mal Flügel und markierte mit dem 10:10 den lange umkämpften Ausgleichstreffer, sein bereits 3. Treffer zu diesem Zeitpunkt. (20.min)

Der Coach griff zur grünen Karte (20. Min) lobte die kleine Aufholjagd, wollte aber mehr Zug und Tempo, da der Gegner schwächelte. Die Hereinnahme von Jens war hierfür goldrichtig. Der Junge reihte sich gleich mit einem Tempogegenstoß und einem sehenswertem Treffer von der Außenposition in die Torschützenliste ein und besorgte die 12:10 Führung. Bis zur Halbzeit galt es diese zu verwalten. Dirk brillierte noch vom 7-Meter Punkt und somit kam es zu einem Halbzeitstand von 16:14.

 

Pausentee. Stimmung hoch, die Einstellung passt. Die Schloßherren wie ausgewechselt im Vergleich zur Vorwoche. Die Trainer Michael und Gregor pushten die Truppe und zeigten verschiedene Spielsituationen auf und machten deutlich was sie nun von uns erwarten.

Auch für uns war klar, wir haben das Heft in der Hand, waren klar am Drücker. Dieses Spiel darf keineswegs Ausmaße wie in Steinheim, Lage oder zuletzt auch Oerlinghausen annehmen, wo abrupt aufgehört wurde Handball zu spielen.

 

Pfiff. Halbzeit zwei. Die Gastgeber trafen sofort. Kein Problem wir legten 3 Treffer nach. Die Abwehr wurde immer besser. Keine Räume für Schlangen. Bei Würfen aus der zweiten Reihe wurde es gegen Doms und Julian dunkel. Wurde ein kleiner Lichtspalt erkannt wusste Mattis diesen gekonnt zu verschließen. Sobald es dem VfL gelang ein Tor zu erzielen legten wir wiederum 3 nach, Jens und Kai glänzten im gemeinsamen Konterspiel. 17:24 stand es nach 45 Minuten und die Hausherren zogen das Teamtimeout. Für uns kein Grund den Lauf abreißen zu lassen. Auch in einer der häufigen Unterzahl Situationen konnten wir treffen und zogen auf 9 Tore davon (17:26). Das Spiel schien gelaufen, zwar versuchte man uns durch eine doppelte Manndeckung gegen die Halben zu überraschen, ähnlich wie Oerlinghausen, doch wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Gefühlt wurde ein Gang herausgenommen und wegen kleinerer Unachtsamkeiten liefen die Schlänger dennoch Gegenstöße zur Schadensbegrenzung (26:31).

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass unsere Generalprobe für das Final Four am kommenden Wochenende geglückt ist. Die Einstellung in der Mannschaft ist auch wieder die Alte und wir haben in die Spur zurückgefunden. Wir brennen auf die nächsten Aufgaben!

 

Es spielten: Mattis und Robin (Tor), Tim, Julian (Monsterblöcke), flying Claus (7), Fabi (1), die Malinas (Jens (6) und Kai ß lieben Dank an euch!), Nils (4), Dominik (8) und Dirk (5)

Unsere Sponsoren

Die nächsten Termine

Kontakt

   
Telefon: +49 5254 6622976
EMail: geschaeftsstelle@tsv1887.de
Web: www.handballtsv.de
TSV Schloß Neuhaus - Handball
Impressum

Newsletter

Meld dich hier zu unserem Newsletter an.
Laß dich über Termine, Nachrichten, Fundstücke etc. informieren.