1 DamenAm vergangenen Wochenende spielten die Damen im Final Four des Volksbankpokals im Sportzentrum Rennekamp in Schlangen. Am Samstag traf man im Halbfinale zunächst auf den Kreisligisten TV Horn-Bad Meinberg.

In einer engen Partie konnten sich die TSV-Damen durchsetzen und somit die Teilnahme am Finale klarmachen.

Die Damen bestachen in dieser Partie vor allem durch eine kompakte Deckung und ein gutes 1:1 Verhalten im Angriff. Jedoch konnte man sich in der ersten Halbzeit noch nicht entscheidend absetzen und ging mit einem 10:9 in die Pause.

Nach der Halbzeit versprachen 2 schnelle Tore über Konter ein etwas temporeicheres Spiel. Dies konnten die Schlossdamen jedoch nicht über 30 Minuten halten und so blieb es bis zum Ende der Partie knapp.

Zum Schluss hatte die Steinmetz-Sieben jedoch das glücklichere Ende auf ihrer Seite und zog mit 22:21 ins Finale ein.

Im Finale mussten sich die Schlossdamen den deutlich überlegenen den Damen der HSG Paderborn-Elsen geschlagen geben.

Den Schlossdamen war der kleinere Kader deutlich anzumerken. So schienen sie weitaus ausgelaugter als die Gegnerinnen aus Elsen. Diese setzten sich bereits schnell auf 10:4 ab. Die Steinmetzdamen produzierten zu viele einfache Fehler und luden die HSG-Damen so zu Tor um Tor ein. Zur Halbzeit lagen die Schlossdamen bereits mit sieben Toren (15:8) zurück. Unglücklich war nicht nur die Vorstellung der Neuhäuserinnen - auch einige Entscheidungen der Schiedsrichterinnen, die das Spiel so beeinflussten, waren recht diskutabel: viermal pfiffen die Unparteiischen Tore wegen Kreis zurück. Leider Fehlentscheidungen zu Ungunsten der Schlossdamen.

Im zweiten Durchgang nahm das Elend aus Sicht des TSV Schloss-Neuhaus dann noch groteskere Züge an. Nicht nur, dass die zahlreichen Zuschauer bis zur Mitte des zweiten Durchgangs warten mussten bis die Schlossdamen ihr zehntes Tor erzielten, auch eine dreifache Unterzahl für den TSV mussten sie bestaunen.

Alles in Allem war es für die TSV-Damen ein gebrauchter Sonntag, der mit einer herben 29:13-Pleite sein Ende nahm. Glückwünsche an dieser Stelle an die HSG Paderborn/Elsen zum verdient Pokalerfolg.

Für die TSV Damen besteht bereits am kommenden Sonntag beim Heimspiel gegen Müssen 2 die Chance auf Rehabilitation.

Es spielten gegen den TSV Horn-Bad Meinberg:

Lea (9/1), Maike (5), Selina (2), Claudi (2), Nadsch (2), Andrea (1), Franzi (1), Marta, Anna (Tor).

Es spielten gegen Paderborn/Elsen:

Selina (3/1), Lea (3), Maike (2), Nadsch (2), Isabelle (2), Claudi (1), Franzi, Marta, Andrea, Anna (Tor)

Unsere Sponsoren

Die nächsten Termine

Kontakt

   
Telefon: +49 5254 6622976
EMail: geschaeftsstelle@tsv1887.de
Web: www.handballtsv.de
TSV Schloß Neuhaus - Handball
Impressum

Newsletter

Meld dich hier zu unserem Newsletter an.
captcha 
Laß dich über Termine, Nachrichten, Fundstücke etc. informieren.