Am vergangenen Sonntag reisten die Schloßherren zum Derby nach Nesthausen, um sich dort mit dem Tabellen-Fünften, der HSG Paderborn / Elsen II, zu messen.
Da man in der Vorwoche Horn Bad Meinberg besiegen konnte, war dies der erste Auftritt als Tabellenführer und ist fortan der Gejagte der Liga.
Obwohl Coach Steiner vor Spielbeginn an den schuss-starken Rückraum der Gastgeber erinnerte und den Fokus auf eine stabile Abwehrreihe legte, kam der TSV nicht gut ins Spiel. Zwar gelang der erste Treffer den Neuhäusern, doch im Anschluss kassierte man einige unnötige Treffer, so dass es nach 5 Minuten 2:4 für die HSG stand.
Die Schlossherren haderten mit der eigenen Chancenverwertung und den Schiedsrichterentscheidungen, so dass sich kein Spielfluss entwickeln konnte. Es sollte trotzdem die letzte Führung der Gastgeber beim Stand von 3:4 bleiben, denn der TSV bekam Mitte der ersten Hälfte wieder die nötige Ruhe und Struktur ins eigene Spiel. Über die Stationen 8:5, 10:8 und 12:8 konnte sich der TSV leicht absetzen. Dabei waren zunächst einige gute Einzelleistungen ausschlaggebend für die Wende. Beim Stand von 14:12 ging es in die Halbzeit.
In der Kabine merkte man deutlich, dass durch die Erfolge der vergangenen Wochen auch der Anspruch des Teams gestiegen ist. Trotz Führung war eine gewisse Unzufriedenheit deutlich zu spüren.
Der Coach appellierte noch einmal an den Teamgeist und den Glauben an die eigene Stärke. Über ein schnelles Umschalt-Spiel und einen beweglichen Angriff, sollten die Weichen möglichst zügig auf Sieg gestellt werden. Und die Mannschaft folgte den Anweisungen des Trainers. Die Schlossherren kamen gut aus der Kabine und bauten den Vorsprung über die Stationen 17:13, 19:13, 25:19 und 29:22 kontinuierlich aus. Vor allem Matze im Angriff und Strucki im Tor konnten sich einige Male schön in Szene setzen. Am Ende stand ein ungefährdeter, aber glanzloser 32:25 Sieg zu Buche. Dennoch sollte man es als positives Zeichen sehen, dass die Dritte auch mit eher durchschnittlichen Leistungen Siege einfährt.
Bevor es in eine 3-wöchige Pause geht, steht noch ein weiteres Auswärtsspiel auf dem Plan. Der TSV reist zum nächsten Derby zum aktuellen Schlusslicht, dem Vfl Schlangen II. Der Gegner sollte nicht unterschätzt werden, zumal der ärgste Rivale aus Horn in Schlangen einen Punkt liegen ließ- es gilt weiterhin konzentriert zu bleiben und die Tabellenführung zu verteidigen.

TSV-Kader: S. Steiner (Coach), Dirk Struck (Torwächter), M. Fenu (3), M. Fischer (4), M. Frodeno (7), S. de la Haye (), P. Heyden (2), T. Koch (), J. Kröger (2), J. Malina (5), K. Malina (6), J. Rabenstein (1), B. Lebock (2)

Unsere Sponsoren

Die nächsten Termine

Kontakt

   
Telefon: +49 5254 6622976
EMail: geschaeftsstelle@tsv1887.de
Web: www.handballtsv.de
TSV Schloß Neuhaus - Handball
Impressum

Newsletter

Meld dich hier zu unserem Newsletter an.
Laß dich über Termine, Nachrichten, Fundstücke etc. informieren.